Wie soll ich meine Seele halten

Arias after Rilke

2005/8

violin, piano

12’

f.p. Sophie Appleton (violin), James Weeks (piano), London, 1st November 2006. Revised December 2008; f.p. of the new version given by Darragh Morgan (violin), Mary Dullea (piano), Schott & Co., London, 5th February 2009.

This work is an instrumental continuation of my setting of Rilke’s ‘Liebeslied’ for four solo voices, Liebeslied als Geige.

Liebeslied
Wie soll ich meine Seele halten, daß
sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
hinheben über dich zu andern Dingen?
Ach gerne will ich sie bei irgendwas
Verlorenem im Dunkel unterbringen
an einer fremden stillen Stelle, die
nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.
Doch alles, was uns anrührt, dich und mich,
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
Auf welches Instrument sind wir gespannt?
Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
O süßes Lied.

Rainer Maria Rilke, Neue Gedichte I, 1907

Love Song
How shall I stop my soul, that it
may not touch yours? How shall I
raise it above you to other things?
Ah, gladly would I – any way at all –
hide it away, lost in darkness,
in some strange, still place,
that would not resound when your spirit sounded.
For all that can touch us, you and me,
Draws us together like a bow-stroke
that from two strings draws a single sound.
Upon what instrument are we strung?
And what fiddler holds us in his hand?
O sweet song!

Buy score